Jahresbericht 2011 - Freiwillige Feuerwehr Stadt Würzburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Jahresbericht 2011

Jahresberichte > 2011

Freiwillige Feuerwehr
Würzburg

 
 
 

Jahresbericht 2011

 
 
 


Die Freiwillige Feuerwehr Würzburg im Jahr 2011


Aufbau
Innerhalb des Stadtgebietes bestehen 5 Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg.
Löschzug 1 = Stadtmitte
Löschzug 2 = Grombühl
Löschzug 3 = Sanderau
Löschzug 4 = Zellerau
Löschzug 5 = Heidingsfeld

Der Löschzug Sanderau unterhält zusätzlich einen SW 2000 Tr (Bund).

Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr

  • 2 Kommandowagen

  • 2 LF 16/12

  • 1 LF 16 / TS

  • 2 LF 10 / 6

  • 2 TSF – W

  • 1 SW 2000 Tr

  • 2 MKW

  • 2 GKW

  • 3 MZF

Gesamt: 17 Fahrzeuge

 
 
 

Freiwillige Feuerwehr Würzburg

Kommandant

SBR

Klaus-Dieter Schulz

stellv. Kommandant

SBI

Norbert Moritz

 

Abteilungen bzw. Züge

Zugführer

Einsatzfahrzeuge

 

Kommando

2 Kommandowagen

 

Stadtmitte

Steffen Moritz

1 LF 16/12

 

Sebastian Hämmerling

1 MKW

 

Grombühl

Wolfgang Bammert

1 LF 16/TS

 

N.N.

 

Sanderau

Norbert Eitelwein

1 LF 10/6

 

Hubert Plendl

1 TSF-W

 

1 SW 2000 Tr

 

1 MZF

 

Zellerau

Rudi Krammel

1 LF 10/6

 

Thilo Greiner

2 GKW

 

1 MZF

 

Heidingsfeld

Eike Zinz

1 LF 16/12

 

Joachim Schneider

1 MKW

 

1 MZF

 

1 TSF-W


Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr im Berichtsjahr 2011


Brand

106

THL

63

Präventivmaßnahmen

503

Einsätze gesamt

672

(Einsätze gesamt 2010

526)

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ausbildungsart

Mitgliederzahl

Gruppenführer

37

Atemschutzgeräteträger

58

Maschinisten mit Führerschein

48

Gerätewart

4

Ausbilder Truppmann

4

Ausbilder Truppführer

5

Jugendwart

3

Schiedsrichter

1

Ausbildung Absturzsicherung

16

Ausbilder Maschinisten

2


Lehrgänge an den Feuerwehrschulen Bayerns

Zugführer:               Steffen Moritz   LZ 1
 
Gruppenführer:         Florian Baier   LZ 1
                              Matthias Adler   LZ 4
 
Verantwortung im Arbeitsschutz:
                              Rudi Krammel   LZ 4
 
ABC Dekon P:           Christoph Leihmeister


Lehrgänge / Schulungen bei der Berufsfeuerwehr

  • Atemschutzgeräteträger

  • Tunnel - Rettungszug – Ausbildung

  • Atemschutzstrecke

  • Fahrsicherheitstraining in Neuburg an der Donau


Lehrgänge intern der Freiwilligen Feuerwehr

  • Grundausbildung

  • Truppführerausbildung



Ausbildung

Die einzelnen Löschzüge führen die laufende Ausbildung nach Vorgabe des Kommandos unter Eigenverantwortlichkeit der Zugführer selbstständig durch.

Fortbildungen und Übungen für Einsatzkräfte 2011
141 Ausbildungsveranstaltungen

Jugendfeuerwehr Löschzug 1

40 Ausbildungsstunden Feuerwehrtechnik
15 Stunden allgemeine Jugendarbeit
Berufsfeuerwehrtag in Mömbris

Jugendfeuerwehr Löschzug 5
42 Ausbildungsstunden Feuerwehrtechnik
14 Stunden allgemeine Jugendarbeit
Zeltlager und Berufsfeuerwehrtag in Würzburg


 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Bayerisches Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber des LFV

  • Fred Koch

  • Eike Zinz


Staatliches Ehrenzeichen in Silber

  • 25 Jahre Dienstzeit: Hans – Dieter Nietsch


Staatliches Ehrenzeichen in Gold

  • 40 Jahre Dienstzeit: Joachim Thüringer


 
 
 
 
 
 

Ernennungen 2011

Dienstgrad
Andre Moritz                    Oberfeuerwehrmann
Andreas Räth                   Hauptfeuerwehrmann
Daniela Ferschke              Hauptfeuerwehrfrau
Florian Baier                    Oberfeuerwehrmann
Sebastian Hämmerling     Hauptlöschmeister
Steffen Moritz                  Brandmeister
Uwe Herkert                    Oberfeuerwehrmann


Überreichung Dienstaltersabzeichen


Für 40 Jahre
Joachim Thüringer
 
Für 30 Jahre
Christian Hüttinger
Stefan Malkmus
Reinhold Popp
 
Für 10 Jahre
Marcus Schott


Einsätze mit persönlichem, sozialem Engagement

  • Residenzlauf

  • Seligsprechung von Pfarrer Georg Häfner im Würzburger Dom

  • Treffen christlicher Jugendchöre im Dom

  • Unterstützung von sozial schwachen Mitbürgern / -innen bei der Gemeinschaft St. Egidio an Weihnachten



 
 
 
 
 
 
 
 
 

Vorhaben bzw. Schwerpunkte

  • Fahrzeug- und Gerätekonzept umgestalten / erneuern

  • Führungslehrgänge bzw. technische Lehrgänge in Zusammenarbeit mit der Berufsfeuerwehr

  • Konsequente Umsetzung des Atemschutznotfallkonzepts

  • Bündelung von Einsatzkräften

  • Verstärkung bzw. Unterstützung der Einheiten untereinander



Helme der neuen Generation

 
 
 
 


Überhosen

 
 
 


Bewegungs(los)melder

 
 
 
 
 
 
 
 

DANKE
für die gute Zusammenarbeit im
Jahr 2011!


Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü