Rauchmelder - Freiwillige Feuerwehr Stadt Würzburg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Rauchmelder

Rauchmelder


Warum brauche ich einen Rauchmelder?
Funktionsweise
Installation



Warum brauche ich einen Rauchmelder?

In Deutschland brennt es durchschnittlich 200.000 mal im Jahr. Rund ein Drittel der Brände passieren Nachts in Privathaushalten.
Das gefährliche dabei ist, dass im Schlaf auch der Geruchssin inaktiv ist.
Deshalb sterben 95% der Brandopfer nicht an Verbrennungen sondern an einer Rauchgasvergiftung.
Schon 3 Atemzüge von mit Rauchgasen vergifteter Luft reicht aus, um bewusstlos zu werden und zu ersticken.

Die Ursachen eines Brandes müssen nicht nur die vergessene Kerze oder der Topf auf dem Herd sein, oftmals sind technische Defekte die Ursache, d.h. in der Regel nicht vorhersehbar.


Funktionsweise

Rauchmelder arbeiten mit 2 verschiedenen Prinzipien, die im Groben aber gleich funktionieren.

In einem optische Rauchmelder (auch photoelektrischer Rauchmelder) werden in kurzen Abständen Lichtstrahlen ausgesendet, die normalerweise nicht auf eine Fotolinse treffen.

Quelle: Rauchmelderonline.de


Wenn Rauch in die Kammer des Rauchmelders tritt, werden die Lichtstrahlen gestreut und treffen so auf die Fotolinse. Dadurch wird der laute Alarmton ausgelöst.


Ein Lasermelder arbeitet mit statt der einfachen Leuchtdiode (LED) mit einer Laserdiode. Das Prinzip ist das Gleiche wie bei einem optischen Melder, die Messung ist jedoch genauer und somit erkennt ein Lasermelder schon geringste Mengen an Rauchpartikeln.

Grundsätzlich sollte ein Rauchmelder das CE-Zeichen inkl. einer Prüfnummer und der Angabe „EN 14604" enthalten.
Das ist keine qualitative Aussage sondern besagt nur, dass dieser Rauchmelder in Deutschland verkauft werden darf.


Installation


Grundsätzlich sollten in jedem Haushalt Rauchmelder installiert werden.
In vielen Bundesländern ist das sogar schon Pflicht (in Bayern und Baden-Württemberg z.B. noch nicht).

Hier einige Hinweise um den richtigen Platz für den Rauchmelder zu finden:

  • hängen Sie ihn immer an die Zimmerdecke, da Rauch nach oben steigt

  • hängen Sie ihn in die Mitte des Raumes, aber mindestens 50 cm von der Wand entfernt

  • er sollte auch an Dachschrägen stets waagrecht hängen

  • in Dachspitzen sollte er wenigsten 30 bis 50 cm unterhalb der höchsten Stelle angebracht werdener sollte nicht in Räumen mit starker Dampf- oder Staubbildung aufgehängt werden, wie z.B. Küche, Bad oder Hobbykeller



Weitere Informationen finden Sie auf www.rauchmelder-lebensretter.de

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü