Beiträge von Facebook

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Mit großer Motivation war gestern Abend unser MTA-Feuerwehrnachwuchs am Ludwigkai zu Gange: Die Wasserentnahme aus offenem Gewässer mit Saugleitungen stand auf der Agenda. Eingebunden waren dafür drei Löschgruppenfahrzeuge aus Grombühl, Lengfeld und Sanderau.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, ob die Mädels und Jungs ihre Prüfungen erfolgreich bestehen!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Mit großer Motivation war gestern Abend unser MTA-Feuerwehrnachwuchs am Ludwigkai zu Gange: Die Wasserentnahme aus offenem Gewässer mit Saugleitungen stand auf der Agenda. Eingebunden waren dafür drei Löschgruppenfahrzeuge aus Grombühl, Lengfeld und Sanderau.

Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden, ob die Mädels und Jungs ihre Prüfungen erfolgreich bestehen!Image attachment

Auf Facebook kommentieren

Super. Herzlichen Glückwunsch

Per Instagram erreichte uns die Frage, wo es in der Stadt Würzburg aktuell Kinderfeuerwehren und Jugendfeuerwehren gibt. Wir haben dies mal zum Anlass genommen, euch mal eine Übersicht zu erstellen. In den Klammern findet ihr das Beitrittsalter:

🚒🚒🚒 Kinderfeuerwehren (finanziert durch die Vereine): 🚒🚒🚒
➡️ Feuerwehr Heidingsfeld Löschzug 5 (6 bis 12 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Rottenbauer (6 bis 10 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Versbach
(6 bis 12 Jahre)

🚒🚒🚒 Jugendfeuerwehren: 🚒🚒🚒
➡️ Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug Löschzug 1 Stadtmitte (12 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Heidingsfeld Löschzug 5 (12 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Lengfeld (10 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Oberdürrbac (12 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Rottenbauer (10 bis 18 Jahre)
➡️ Feuerwehr Unterdürrbach Aktuel (10 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Versbach (12 bis 18 Jahre)

Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet ihr auf dieser Internetseite:
www.wuerzburg.de/themen/sicherheitundordnung/gefahrenabwehr/jugendfeuerwehr/413309.Wir-warten-auf...

Die Kinder- und Jugendfeuerwehren freuen sich immer über neue Mitglieder!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Per Instagram erreichte uns die Frage, wo es in der Stadt Würzburg aktuell Kinderfeuerwehren und Jugendfeuerwehren gibt. Wir haben dies mal zum Anlass genommen, euch mal eine Übersicht zu erstellen. In den Klammern findet ihr das Beitrittsalter:

🚒🚒🚒 Kinderfeuerwehren (finanziert durch die Vereine): 🚒🚒🚒
➡️ Feuerwehr Heidingsfeld Löschzug 5 (6 bis 12 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Rottenbauer (6 bis 10 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Versbach 
(6 bis 12 Jahre)

🚒🚒🚒 Jugendfeuerwehren: 🚒🚒🚒
➡️ Freiwillige Feuerwehr Würzburg  Löschzug I Löschzug 1 Stadtmitte (12 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Heidingsfeld Löschzug 5 (12 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Lengfeld (10 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Oberdürrbach (12 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Rottenbauer (10 bis 18 Jahre)
➡️ Feuerwehr Unterdürrbach Aktuell (10 bis 18 Jahre)
➡️ Freiwillige Feuerwehr Versbach (12 bis 18 Jahre)

Informationen und Kontaktmöglichkeiten findet ihr auf dieser Internetseite:
https://www.wuerzburg.de/themen/sicherheitundordnung/gefahrenabwehr/jugendfeuerwehr/413309.Wir-warten-auf-dich.html

Die Kinder- und Jugendfeuerwehren freuen sich immer über neue Mitglieder!

🪙 Ehrungen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Würzburg 🥇

Nach einer Corona-bedingten Zwangspause von zwei Jahren, begrüßte Oberbürgermeister Christian Schuchardt im historischen Wenzelsaal des Rathauses zum Ehrungsabend der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Würzburg. In der heutigen Zeit bleibe neben einem Studium, Beruf oder Familie oftmals wenig Zeit für ein ehrenamtliches Engagement, umso mehr bedankte man sich an diesem Abend über die engagierten Ausnahmeerscheinungen. Als starkes Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehr, war auch der Stadtrat durch zahlreiche Stadträtinnen und Stadträte vertreten.

Im Namen des Innenministers wurde die staatliche Ehrung in Silber für
25 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst an Susanne Emmerling, Sven Loris, Dr. Holger Strom, Melanie Eck und Michael Weller, sowie die staatliche Ehrenabzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst an Horst Novitovic, Matthias Köhler, Norbert Moritz, Sebastian Ott, Peter Hartmann und Reinhold Popp verliehen.
In diesem Rahmen wurden der Kommandant und Stadtbrandrat der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg Klaus Dieter Schulz und der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Rottenbauer Frank Weller, mit einem langen Applaus für die geleistete Arbeit, aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Nach den Ehrungen der Stadt Würzburg und des Freistaates Bayern, verlieh der Leitende Branddirektor der Berufsfeuerwehr Würzburg, Harald Rehmann die Auszeichnungen des Landesfeuerwehrverbandes und des deutschen Feuerwehrverbandes für außerordentliches Engagement in Aufbau und Weiterentwicklung der Feuerwehr Würzburg.
Frank Weller, Volker Stauder und Eike Zinz wurde das Bayerische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, Klaus-Dieter Schulz das deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, Stadträtin Claudia Adam die bayerische Feuerwehr-Ehrenmedaille und Stadtrat Wolfgang Kleiner, Leiter des Kommunalreferats die deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille verliehen.

Text: Presseinformation Stadt Würzburg
Foto: Mark Berninger
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

🪙 Ehrungen der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Würzburg 🥇

Nach einer Corona-bedingten Zwangspause von zwei Jahren, begrüßte Oberbürgermeister Christian Schuchardt im historischen Wenzelsaal des Rathauses zum Ehrungsabend der Freiwilligen Feuerwehren der Stadt Würzburg. In der heutigen Zeit bleibe neben einem Studium, Beruf oder Familie oftmals wenig Zeit für ein ehrenamtliches Engagement, umso mehr bedankte man sich an diesem Abend über die engagierten Ausnahmeerscheinungen. Als starkes Zeichen der Wertschätzung für die Arbeit der Feuerwehr, war auch der Stadtrat durch zahlreiche Stadträtinnen und Stadträte vertreten.

Im Namen des Innenministers wurde die staatliche Ehrung in Silber für
25 Jahre im aktiven Feuerwehrdienst an Susanne Emmerling, Sven Loris, Dr. Holger Strom, Melanie Eck und Michael Weller, sowie die staatliche Ehrenabzeichen in Gold für 40 Jahre aktiven Feuerwehrdienst an Horst Novitovic, Matthias Köhler, Norbert Moritz, Sebastian Ott, Peter Hartmann und Reinhold Popp verliehen.
In diesem Rahmen wurden der Kommandant und Stadtbrandrat der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg Klaus Dieter Schulz und der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Rottenbauer Frank Weller, mit einem langen Applaus für die geleistete Arbeit, aus dem aktiven Dienst verabschiedet.

Nach den Ehrungen der Stadt Würzburg und des Freistaates Bayern, verlieh der Leitende Branddirektor der Berufsfeuerwehr Würzburg, Harald Rehmann die Auszeichnungen des Landesfeuerwehrverbandes und des deutschen Feuerwehrverbandes für außerordentliches Engagement in Aufbau und Weiterentwicklung der Feuerwehr Würzburg.
Frank Weller, Volker Stauder und Eike Zinz wurde das Bayerische Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, Klaus-Dieter Schulz das deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold, Stadträtin Claudia Adam die bayerische Feuerwehr-Ehrenmedaille und Stadtrat Wolfgang Kleiner, Leiter des Kommunalreferats die deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille verliehen.

Text: Presseinformation Stadt Würzburg
Foto: Mark Berninger

Auf Facebook kommentieren

Herzlichen Glückwunsch allen👏👏👏

Herzlichen Glückwunsch und danke für euren unermüdlichen Einsatz

Herzlichen Glückwunsch 👍

Danke Hugo!!!

❗️ Warnung vor dem Heizen mit Teelichtöfen, Grill oder gasbetriebenen Heizöfen in Innenräumen ♨️

Es kursieren derzeit viele Anleitungen, um Räume kostengünstig aufheizen zu können. Ein vermeintlicher Geheimtipp: Teelichtöfen.

Teelichtöfen sind aber im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Erst vor kurzem führte solch ein vermeintlicher Heizungsersatz in Tuttlingen (Baden-Württemberg) beinahe zum Großbrand. In der Wohnung brannten mehrere kleine Teelichtöfen unbeaufsichtigt. Die Temperatur im Innern eines einzelnen Teelichts kann bis auf 250 Grad ansteigen. Stehen nun mehrere und evtl., weil man es gut meint, zu viele Teelichter nah beieinander (wie es bei dem Teelichtofen sein kann) und wird die Wärme darüber hinaus gestaut, kann es innerhalb von Sekunden zu einem Wachsdampfbrand kommen. Kerzenwachs beginnt je nach Zusammensetzung bereits ab 280 Grad zu brennen. Dabei kann schlagartig eine bis zu 1m hohe Stichflamme entstehen - ein Teelichtofen wird hier eher dazu führen, dass die Flammenbildung in die Breite geht.

Falls es zu einem Wachsdampfbrand kommt, gilt dasselbe, wie beim bekannten Fettbrand: KEINESFALLS MIT WASSER LÖSCHEN! Die Folgen können sonst verheerend sein.

Bitte auch keine Grills in Innenräumen nutzen - völlig egal ob Holzkohle, Grillkohle oder Gas. Auch gasbetriebene Heizgeräte wie etwa Heizpilze für Terrassen sind NICHT für den Innenbereich geeignet.

Symbolbild: Feuerwehr Braunschweig
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

❗️ Warnung vor dem Heizen mit Teelichtöfen, Grill oder gasbetriebenen Heizöfen in Innenräumen ♨️

Es kursieren derzeit viele Anleitungen, um Räume kostengünstig aufheizen zu können. Ein vermeintlicher Geheimtipp: Teelichtöfen.

Teelichtöfen sind aber im wahrsten Sinne des Wortes brandgefährlich. Erst vor kurzem führte solch ein vermeintlicher Heizungsersatz in Tuttlingen (Baden-Württemberg) beinahe zum Großbrand. In der Wohnung brannten mehrere kleine Teelichtöfen unbeaufsichtigt. Die Temperatur im Innern eines einzelnen Teelichts kann bis auf 250 Grad ansteigen. Stehen nun mehrere und evtl., weil man es gut meint, zu viele Teelichter nah beieinander (wie es bei dem Teelichtofen sein kann) und wird die Wärme darüber hinaus gestaut, kann es innerhalb von Sekunden zu einem Wachsdampfbrand kommen. Kerzenwachs beginnt je nach Zusammensetzung bereits ab 280 Grad zu brennen. Dabei kann schlagartig eine bis zu 1m hohe Stichflamme entstehen - ein Teelichtofen wird hier eher dazu führen, dass die Flammenbildung in die Breite geht.

Falls es zu einem Wachsdampfbrand kommt, gilt dasselbe, wie beim bekannten Fettbrand: KEINESFALLS MIT WASSER LÖSCHEN!  Die Folgen können sonst verheerend sein.

Bitte auch keine Grills in Innenräumen nutzen - völlig egal ob Holzkohle, Grillkohle oder Gas. Auch gasbetriebene Heizgeräte wie etwa Heizpilze für Terrassen sind NICHT für den Innenbereich geeignet.

Symbolbild: Feuerwehr Braunschweig

Auf Facebook kommentieren

Es werden bestimmt viele Menschen machen ob hier schhon nicht genug habt von euren vielen einzätze ich finde es ist sehr gut das hier die Menschen wachr wach rüttelt das die es Nicht machen sollt ich habe 3 schafdecken damit kuschel ich mit den schafdecken ein brauche ich keine heitzung die habe ich nicht an die schafdecken sind mega warm ob im bett oder Sofa da brauche ich keinen Kerzen ofen schafdecke sind viel besser da kann nix an brennen

🚒 Feuerwehrrätsel! 🚒

Wir testen euer Feuerwehrwissen! Welches Feuerwehrgerätehaus zeigt diese historische Aufnahme, aufgenommen um 1908? Und: Wie heißt der Löschzug heute?

Mehr Lust auf Feuerwehrrätsel? Dann schau heute auf unserer Instagram-Seite (FFW_Wuerzburg_Verein) vorbei!

#feuerwehr #feuerwehrgerätehau #feuerwehrgeschichte #würzbur #wuerzburg #ffwue #rätse
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

🚒 Feuerwehrrätsel! 🚒

Wir testen euer Feuerwehrwissen! Welches Feuerwehrgerätehaus zeigt diese historische Aufnahme, aufgenommen um 1908? Und: Wie heißt der Löschzug heute?

Mehr Lust auf Feuerwehrrätsel? Dann schau heute auf unserer Instagram-Seite (FFW_Wuerzburg_Verein) vorbei!

#feuerwehr #feuerwehrgerätehaus #feuerwehrgeschichte #würzburg #wuerzburg  #ffwue #rätsel

Auf Facebook kommentieren

Da gab es eine Bezirksfeuerwehr Zellerau (gegründet 1890 als Bezirksfeuerwehr vor dem Zeller Tore) in der Jägerstrasse. Danach kam dieses " Gerätehaus" : Heute heißt diese Löschzug 4 der Freiwilligen Feuerwehr Würzburg .

die heutige BF Würzburg

Zellerau?

Ich

FF Heidingsfeld. LZ 5

Sieht aus wie Stadtmitte ist aber eher LZ4

Zellerau in der Jägerstrasse, na klar.

LZ 4 Zellerau

Na klar, Hauptfeuerwache 😁

Ich weis es .....

View more comments

Der Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Würzburg ist ab sofort auch auf Instagram aktiv!

Mit vielen Bildern und vielleicht auch dem einen oder anderen Reel (Kurzvideo) werden wir euch auch dort die Arbeit des Feuerwehrvereins präsentieren.

Berichte über Einsätze und Übungen findet ihr dagegen wie bisher auf den bereits bekannten Kanälen der Berufsfeuerwehr, der Löschzüge und der Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet Würzburg.

Auch wenn es momentan durchaus noch etwas "naggerd" auf unserer neuen Insta-Seite aussieht, freuen wir uns natürlich schon jetzt über jede Menge Follower! 😍 Deshalb gerne diesen Beitrag teilen.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Der Feuerwehrverein der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Würzburg ist ab sofort auch auf Instagram aktiv! 

Mit vielen Bildern und vielleicht auch dem einen oder anderen Reel (Kurzvideo) werden wir euch auch dort die Arbeit des Feuerwehrvereins präsentieren. 

Berichte über Einsätze und Übungen findet ihr dagegen wie bisher auf den bereits bekannten Kanälen der Berufsfeuerwehr, der Löschzüge und der Freiwilligen Feuerwehren im Stadtgebiet Würzburg.

Auch wenn es momentan durchaus noch etwas naggerd auf unserer neuen Insta-Seite aussieht, freuen wir uns natürlich schon jetzt über jede Menge Follower! 😍 Deshalb gerne diesen Beitrag teilen.

Topmotiviert ist unser Feuerwehrnachwuchs im Herbst in die Modulare Truppausbildung (MTA) gestartet! An etwa 30 Terminen - alle natürlich in der Freizeit - werden die Mädels und Jungs zu Feuerwehrfrauen und -männer ausgebildet. Die Ausbildung erfolgt im Feuerwehrgerätehaus Sanderau (Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug).

Übrigens: Die MTA wird nicht nur von Mitgliedern der Jugendfeuerwehren absolviert: Auch Quereinsteiger ohne Feuerwehrerfahrung sind bei der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg herzlich Willkommen! Die Löschzüge freuen sich über jede Unterstützung!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Reliquienprozession in Würzburg

Wie jedes Jahr gedenken wir im Juli unseren Bistumspatronen Kilian, Kolonat und Totnan, die vor über 1.300 Jahren hier im Frankenland den christlichen Glauben verkündet haben. Nach zwei Jahren Pause fand dieses Jahr wieder die Prozession von St. Burkard zum Würzburger Dom statt. Neben zahlreichen lokalen Gästen haben dieses Jahr auch kirchliche Besucher aus Irland an dem Gottesdienst und der Prozession teilgenommen.

Traditionell wird dieser Umzug von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg und den Malteser Würzbur betreut. Während die Kollegen der Hilfsorganisation die sanitätsdienstliche Absicherung übernehmen, übernimmt die Feuerwehr mit der Polizei Unterfranken die Verkehrsabsicherung. Außerdem werden die heiligen Reliquien gemeinsam von den Maltesern und der Freiwilligen Feuerwehr während der Prozession getragen.

Insgesamt 18 Kameraden aus den verschiedenen Stadtteilen Stadtmitte (Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug), Grombühl (Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug), Sanderau (Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug) und Zellerau (Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würzburg - Löschzug 4 Zeller) begleiteten die Prozession.

Wir wünschen allen einen sonnigen und ruhigen Sonntag!

Eure Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würzburg!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Reliquienprozession in Würzburg

Wie jedes Jahr gedenken wir im Juli unseren Bistumspatronen Kilian, Kolonat und Totnan, die vor über 1.300 Jahren hier im Frankenland den christlichen Glauben verkündet haben. Nach zwei Jahren Pause fand dieses Jahr wieder die Prozession von St. Burkard zum Würzburger Dom statt. Neben zahlreichen lokalen Gästen haben dieses Jahr auch kirchliche Besucher aus Irland an dem Gottesdienst und der Prozession teilgenommen.

Traditionell wird dieser Umzug von der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg und den Malteser Würzburg betreut. Während die Kollegen der Hilfsorganisation die sanitätsdienstliche Absicherung übernehmen, übernimmt die Feuerwehr mit der Polizei Unterfranken die Verkehrsabsicherung. Außerdem werden die heiligen Reliquien gemeinsam von den Maltesern und der Freiwilligen Feuerwehr während der Prozession getragen.

Insgesamt 18 Kameraden aus den verschiedenen Stadtteilen Stadtmitte (Freiwillige Feuerwehr Würzburg  Löschzug I), Grombühl (Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug 2), Sanderau (Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug 3) und Zellerau (Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würzburg - Löschzug 4 Zellerau) begleiteten die Prozession.

Wir wünschen allen einen sonnigen und ruhigen Sonntag!

Eure Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würzburg!

Zum heutigen Tag endete die Amtszeit von unserem Kommandanten und Stadtbrandrat Klaus-Dieter "Hugo" Schulz. Wir verabschieden nicht nur eine herausragende Führungskraft, welche seit März 2006 an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg stand, sondern vor allem einen Unterstützer und Förderer des Feuerlöschwesens - und das seit knapp 49 Jahren. Vielen Dank Hugo für alles, vor allem für all das, was du, deine Frau und dein Arbeitgeber all die Jahre für die Feuerwehr Würzburg geopfert haben und freuen uns auf hoffentlich viele weitere Jahre mit dir im Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg e. V.!

Doch jeder Abschied bringt auch einen Neuanfang: Auf Klaus-Dieter Schulz folgt Eike Zinz auf das Amt des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg, unserem bisherigeren zweiten Kommandanten und Stadtbrandinspektor. Ihm folgt der aktuelle Zugführer des Löschzugs 1 Stadtmitte, Sebastian Hämmerling, auf das Amt des zweiten Kommandanten. Wir wünschen euch beiden viel Erfolg bei euren neuen Aufgaben in dieser herausfordernden Zeit und danken euch sehr für eure Bereitschaft, die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würzburg zu führen!

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Zum heutigen Tag endete die Amtszeit von unserem Kommandanten und Stadtbrandrat Klaus-Dieter Hugo Schulz. Wir verabschieden nicht nur eine herausragende Führungskraft, welche seit März 2006 an der Spitze der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg stand, sondern vor allem einen Unterstützer und Förderer des Feuerlöschwesens - und das seit knapp 49 Jahren. Vielen Dank Hugo für alles, vor allem für all das, was du, deine Frau und dein Arbeitgeber all die Jahre für die Feuerwehr Würzburg geopfert haben und freuen uns auf hoffentlich viele weitere Jahre mit dir im Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg e. V.! 

Doch jeder Abschied bringt auch einen Neuanfang: Auf Klaus-Dieter Schulz folgt Eike Zinz auf das Amt des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Würzburg, unserem bisherigeren zweiten Kommandanten und Stadtbrandinspektor. Ihm folgt der aktuelle Zugführer des Löschzugs 1 Stadtmitte, Sebastian Hämmerling, auf das Amt des zweiten Kommandanten. Wir wünschen euch beiden viel Erfolg bei euren neuen Aufgaben in dieser herausfordernden Zeit und danken euch sehr für eure Bereitschaft, die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Würzburg zu führen!

Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!

Auf Facebook kommentieren

Vielen Dank

Herzlichen Glückwunsch

Alles Gute euch gewünscht

Vielen Dank Hugo!

Tschüss Hugo........lass es dir gut gehen. Willkommen Eike

View more comments

1 Jahre her

... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Ein herbstliches Fuhrparkbild, das so wohl ziemlich einmalig bleiben wird! 🚒😜

Unser "Leih-LF 16" aus Grombühl ( Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug 2 ) hat übrigens schon viel erlebt: 1990 wurde es für die Freiwillige Feuerwehr Unterdürrbach beschafft. Im Einsatz war das Fahrzeug unter anderem auch schon als 1/40/1 für den Löschzug 1 Stadtmitte und es stand zeitweise im Dienst der Berufsfeuerwehr. Auch die mittlerweile abgerissene "Röhre" war eine temporäre Heimat des Löschgruppenfahrzeugs. 2018 kam das Fahrzeug zum Löschzug 2.

Das Fahrgestell des 2/41/1 ist ein Mercedes Benz 1120 mit 204 PS. Mit seinen 31 Jahren (Baujahr 1990) zählt es zu den älteren Fahrzeugen der Feuerwehr Würzburg.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindel können Symptome einer Kohlenmonoxid-Vergiftung sein! Daher rechtzeitig Heizung und Kamin überprüfen lassen und CO-Melder anbringen!

Mehr unter www.co-macht-ko.de/schutz-vor-kohlenmonoxid
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Fotos von Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug 2s Beitrag ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook kommentieren

So macht Ausbildung Spaß, alle waren mit Feuereifer dabei. 👩‍🚒🧑‍🚒Die Blaulichtfamilie wächst weiter!

Also wir Grillen alle 2 Jahre in Ladenburg 😬

In Würzburg hilft man sich gegenseitig - beispielsweise auch dann, wenn mal ein Fahrzeug länger ausfällt. Wir bedanken uns herzlich beim Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug 2 aus Grombühl, der uns kurzfristig das 2/41/1 für den Übungs- und Einsatzdienst zur Verfügung gestellt hat!

Spezieller Dank auch an Michael für die Einweisung unserer Maschinisten auf das Fahrzeug. Wir werden den Oldie pfleglich behandeln.

Die Kameradinnen und Kameraden aus Grombühl haben eine "Feuerwehr-WG" mit dem Löschzug 1 Stadtmitte (gemeinsames Gerätehaus) und nutzen deshalb vorübergehend die Fahrzeuge der "Einser" mit.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Fotos von Freiwillige Feuerwehr Würzburg Löschzug 3s Beitrag ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Image attachmentImage attachment

Auf Facebook kommentieren

Und...der Täter ist laut Medien auch schon wieder frei gelassen worden. 😄😄 Soviel zur deutschen Justiz , kommt scheinbar nur in die geschlossene Psychiatrie .

Im die geschlossenen JVA

Weitere Beiträge anzeigen...